Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Sonderprogramm "Computer und Internet für Frankfurter Schulen"
15.000 € Hardware plus Fortbildung für Medienprojektschulen!

 

Die Stadt Frankfurt am Main unternimmt - wie bundesweit einige andere Schulträger - trotz Haushaltsnot große finanzielle Anstrengungen, um die Ausstattung der städtischen Schulen mit moderner IT-Technik voranzutreiben. Medienbildung zählt inzwischen zu den Schlüsselqualifikationen. Es gilt, in den Schulen die Voraussetzungen zu schaffen, damit die Schulen diesem Auftrag erfolgreich nachkommen können.

Das Projekt 'Fr@nkfurter Medienschulen' ist ein Sonderprogramm der Stadt Frankfurt am Main, Stadtschulamt, Medienzentrum und fraLine. Den teilnehmenden Schulen werden 15.000 € vom Stadtschulamt für Hardware sowie zahlreiche Unterstützungs-, Beratungs- und Fortbildungsangebote vom HeLP, dem Medienzentrum Frankfurt und fraLine für ihre Medienprojektarbeit zur Verfügung gestellt.

Auf die Ausschreibung des Sonderprogramms PDF (117KB) hin, konnten die Schulen bis zum 25. September 2003 ihre Projektvorschläge einreichen.

Am 10. Dezember 2003 war das Medienzentrum Frankfurt Gastgeber des ersten gemeinsamen Treffens der ausgewählten Medienprojektschulen, Vertreter/innen des Stadtschulamtes, des HeLP und fraLine – IT-Schul-Service. Die Schulvertreter stellten ihre viel versprechenden Medienprojekte vor, und HeLP, Medienzentrum und fraLine informierten die beteiligten Lehrer/innen über ihre jeweiligen Fortbildungs- und Unterstützungsangebote, mit denen sie die Projektarbeit der Schulen unterstützen können.

Teilnehmende Schulen sind:
• Carl-Schurz-Schule
• Freiherr-vom-Stein-Schule
• Goethe-Gymnasium Frankfurt
• IGS Nordend
• Musterschule
• Weidenbornschule

Projektpräsentation der Schulen und weitere wichtige Infos für die teilnehmenden Schulen sind in einem passwortgeschützten Bereich einzusehen.

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.