Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

fraLine auf der CeBIT in Hannover

CeBIT 2004

 

Auch dieses Jahr waren wir, wie schon 2002 und 2003, auf der CeBIT in Hannover als Aussteller vertreten.

fraLine präsentiert sich als Projekt der Fachhochschule Frankfurt am Main, im Rahmen der hessischen Gemeinschaftsstände des TechnologieTransferNetzwerk-Hessen (TTN-Hessen) auf der CeBIT, der weltweit wichtigsten und bekanntesten IT-Messe.

CeBIT2004_welker_jakobi_cor

Am Tag der Eröffnung:

Am Stand von fraLine:

Herr Welker (Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst), Herr Jakobi (Siemens AG und im Vorstand des Fördervereins der Fachhochschule Frankfurt am Main e.V. und der Hessische Wissenschaftsminister Corts im Gespräch mit Herrn Knaus (fraLine).
(von links nach rechts)

fraLine stellte auf der CeBIT das Projektkonzept und die den IT-Support optimierenden Tools, die im Rahmen von Projekten innerhalb berufspraktischer Semester und Diplomarbeiten geplant, entwickelt bzw. weiterentwickelt wurden, vor.

Die zahlreichen Kontakte mit Lieferanten, Softwareherstellern und anderen Hochschulen auf der CeBIT fördern den notwendigen Wissensaustausch, der der stetigen Verbesserung eingesetzter IT-Lösungen zu gute kommt. Eine intensive inhaltliche Zusammenarbeit mit Vertretern der Wirtschaft garantiert, dass wir als Berater des Schulamtes und der Schulen immer über interessante Entwicklungen und neue technische Lösungsmöglichkeiten auf dem Laufenden bleiben.

Aktuell beschäftigt sich das nunmehr 22-köpfige Team in enger Zusammenarbeit mit Ämtern und Unternehmen mit folgenden Themen: Einführung eines stadtweiten Active Directory, IT-Security für Schulverwaltungen, Outlook Web Access (orts-unabhängigen Zugriff auf alle Outlookfunktionalitäten), mandantenfähiges Helpdesksystem für Supportdienstleister, Content Filtering, Kriterien für den Einsatz von W-LAN in Schulen, Evaluation von Desaster-Recovery-Systemen, Schulungskonzepte für IT-Beauftragte sowie Optimierung von Supportkonzepten für die Bedürfnisse von schulischen Bildungseinrichtungen... um nur einige zu nennen.

Viele dieser Themen werden im Rahmen von Diplomarbeiten oder als Projekte berufspraktischer Semester (BPS) bearbeitet. BPS-Berichte wie von Thomas Nemeth zur „Evaluation von Tools zur situativen Unterrichtsgestaltung“, „Projektierung einer FAQ-Engine“ von Jacquelina Sumanova und Julian Feurich, „Design von Hardware-Software-Kompatibiltäts-Test“ von Dorina Henrich oder „Content Filtering“ von Jan Kaiser werden demnächst auf unserer Homepage veröffentlicht.

Auf der CeBIT stellten der Sprecher der Siemens AG Herr Jakobi und Herr Knaus (fraLine) dem hessischen Wissenschaftsminister Herrn Corts das neuste gemeinsame Projekt, die Schulung von IT-Beauftragten der Frankfurter Netzschulen vor. Die Besucher des Standes interessierten sich für das „selbstgestrickte“ Tool „Helpdesk“, welches sich zunehmend auch für unsere externen Kontakte als wichtige Kommunikationsplattform etabliert. Nicht nur die Frankfurter Schulen können den Fortgang erteilter Aufträge einsehen, sondern auch die Abstimmung und der schul- und problembezogene Informationsfluss zwischen Schulen, Stadtschulamt und weiteren involvierten Ämtern (wie z.B. Amt für Informations- und Kommunikationstechnik) werden durch den Einsatz dieses Tools gestützt.

Auf Grund unserer positiven Eindrücke und Erfahrungen werden wir auch 2005 wieder gerne in Hannover vertreten sein.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.