Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Das Frankfurter Technologiezentrum [:Medien] nimmt seine Arbeit auf


Das Projekt "fraLine" erhält ein neues – interdisziplinäres – Dach an der Fachhochschule Frankfurt am Main. Nach fast zehn Jahren hat das Projekt fraLine sein Tätigkeitsspektrum stark erweitert, zahlreiche Vorhaben wurden verwirklicht und neue Teilprojekte gestartet. Neben dem technischen Support nimmt das fraLine-Team zunehmend Beratungsaufgaben war. Dazu rückt auch der Einsatzbereich der Medienpädagogik und Medienbildung stärker in den Fokus.

logo_ftzm_transparent_web_11Dez16Um die Themenbereiche Informationstechnik, Medienbildung und Entwicklung besser zu bündeln sowie Forschung und Entwicklung zu fördern, initiierte die Projektleitung von fraLine die Gründung eines wissenschaftlichen Zentrums an der FH FFM (vgl. Satzung des FTzM).


Das Frankfurter Technologiezentrum [:Medien] – FTzM wird zur neuen Dachorganisation für alle bestehenden und künftigen Projekte, die sich bisher um das Projekt "fraLine" gruppierten. 

 

digitale_tafeln_schulen_thuelen Aufgaben des Zentrums
Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung, Wissenstransfer und Beratung gehören zu den Hauptaufgaben des Zentrums. Dessen Akteure beraten und begleiten Bildungseinrichtungen oder Entscheider/innen bei der Planung und Durchführung medienpädagogischer Projekte sowie in Fragen des IT-Managements bzw. der IT-Organisation. Weitere Aufgabenfelder sind Softwaredesign und Anwendungsentwicklung. Neue Fragestellungen und Ideen ergeben sich aus der konkreten, praktischen Arbeit für Bildungseinrichtungen in den Projekten des Zentrums. Diese Fragen werden innerhalb der Forschungstätigkeiten des FTzM bearbeitet; die daraus gewonnenen Erkenntnisse fließen im Rahmen der regionalen Projekte wieder zurück in die Praxis. Print- und Online-Publikationen tragen dazu bei, Ergebnisse aus den Forschungstätigkeiten auch über die regionalen Grenzen hinaus bekannt und nutzbar zu machen. In Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen sowie Fachtagungen und Konferenzen werden wertvolle Beziehungen geknüpft.



notebook_betankung_thulen_erroukbani_wilkeOrganisation
Das FTzM fungiert als Dachorganisation für bestehende und künftige Projekte im Bereich digitale Medien in und für Bildungseinrichtungen. Dazu gehören unter anderem der IT-Support für Frankfurter Schulen (www.fraline.de), das Softwareentwicklungsprojekt fraDesk (www.fradesk.de), die medienpädagogisch-technische Unterrichtsbegleitung (www.unterrichtsbegleitung.de), die Fortbildungsangebote für IT-Beauftragte (www.fraline.de/seminare) sowie die Medienmesse und Fachtagung fraMediale15´ (www.framediale.de); weitere Projekte sind in Planung.

Begleitung von Studierenden
Als Zentrum der FH FFM möchte das FTzM Studierende während ihrer Studienlaufbahn begleiten: Sie können in den Projekten des FTzM arbeiten, forschen und Qualifikationsarbeiten verfassen. Auch die Möglichkeit zur Promotion soll künftig gegeben werden. Alle Projekte werden von den Verantwortlichen des Zentrums wissenschaftlich begleitet. Interessierte können sich unter www.fraline.de/jobs über aktuelle Angebote informieren.


fraMediale2011_ebeling_knaus_schrader_ulmer_buchholz_rosenberger Mitwirkung im FTzM
Die Auseinandersetzung mit digitalen Medien in Bildungseinrichtungen erfordert eine disziplinübergreifende fachwissenschaftliche Betrachtungsweise, die durch die Einbindung des FTzM in den Hochschulbetrieb eine wichtige Grundlage findet.

Lehrende, Studierende und Mitarbeiter/innen der FH FFM sind daher herzlich eingeladen, sich im FTzM zu engagieren und ihre Ideen einzubringen. Der Geschäftsführende Direktor des Zentrums, Herr Dr. Thomas Knaus ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; 069/1533-3222), freut sich über Ihr Interesse.






>>> In der Hochschulzeitung der FH FFM CAZ erschien im November 2011 (Ausgabe 4) ein ausführlicher Artikel über das neue wissenschaftliche Zentrum FTzM. Dieser kann in unserer Presseschau eingesehen werden.
>>> Die aktuelle Satzung des FTzM findet sich auf der Webseite der Fachhochschule Frankfurt am Main.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.