Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Girls' Day 2013: 21 Schülerinnen bei fraLine

 

logo_girlsday

Was passiert mit meinen Daten im Internet und wie kann ich meine persönlichen Daten schützen? Worauf muss ich achten, wenn ich mit Kundinnen und Kunden telefoniere, z. B. an einer technischen Servicehotline? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die 21 "Girls" im Alter von 12-14 Jahren, die im Rahmen des Girls' Day am 25. April 2013 an zwei fraLine-Workshops teilnahmen. 


 

foto GirlsDay fraLine 13Apr25

Im Hotline-Workshop von Riccardo Pittalis und Joscha Moderow von fraLine erprobten die Mädchen Gesprächssituationen an einer telefonischen Hotline. In der von Katharina Thülen und Marc Mannig geleiteten Gruppe konnten die Mädchen an PCs ausprobieren, was mit ihren Daten im Internet passiert, wie z. B. Fremde eMails abfangen und mitlesen können oder wie persönliche Daten sicher übertragen werden können.

Der Girls' Day ist das größte bundesweite Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. Einmal im Jahr öffnen Unternehmen und Organisationen jene Bereiche, in denen Frauen bislang unterrepräsentiert sind, und möchten so Schülerinnen zu einer Berufswahl in "typisch männlichen" Berufen motivieren.

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.