Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

foto_laptop

Gespräch mit Katrin Braun (K.B.),
Lehrerin an der Fridtjof-Nansen-Schule in Frankfurt am Main (Grundschule)

O.E.: Frau Braun, seit wann sind Sie IT-Beauftragte an Ihrer Schule und wie kam es dazu?

K.B.: Ich bin seit Anfang des Schuljahres IT-Beauftragte. Ich wurde gefragt, ob ich die Aufgabe übernehmen kann, wahrscheinlich auch, weil ich eine der jüngsten Kolleginnen bin.


O.E.: Haben Sie Vorkenntnisse im Bereich PC oder Technik?

K.B.: Ich kenne mich ganz gut mit Computeranwendungen aus, mit der Technik aber nicht so sehr. Ich habe zum Beispiel gar keine Netzwerkkenntnisse. Ich interessiere mich hauptsächlich für die Arbeit mit dem Computer oder mit anderen Medien im Unterricht, zum Beispiel mit digitalen Whiteboards. Diese kann man natürlich schlecht im Unterricht nutzen, wenn die Technik nicht funktioniert und zum Beispiel der Computer nicht hochfährt.


O.E.: Hatte für Sie das heutige Seminar ein besonderes Highlight?

K.B.: Ich habe heute einen großen Überblick erhalten und verstehe nun die Zusammenhänge rund um unsere Schul-IT besser. Nun stehe ich sicher nicht mehr vor dem großen „schwarzen Kasten“, dem Technikschrank, und weiß nicht, was zu tun ist.


O.E.: Wie hat Ihnen das Seminar in Ihrer Funktion als IT-Beauftragte weitergeholfen?

K.B.: Ich fühle mich nicht mehr so alleine gelassen in meiner Aufgabe. Früher dachte ich, dass ich fraLine nur bei großen technischen Problemen oder Ausfällen anrufen könnte. Jetzt weiß ich, dass ich mich auch bei kleineren Fragen an fraLine wenden kann. Die Hemmschwelle, fraLine zu kontaktieren, ist bei mir durch das Seminar gesunken.


O.E.: Haben Sie sonst noch Anmerkungen?

K.B.: Nein, das Seminar ist super. Es gibt ja auch noch die darauf aufbauenden Workshops, da ist sicher auch für jeden was dabei.




Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.