Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

foto_power_point
 
 

Gespräch mit Marko Katzenberger (M. K.),
Lehrer an der Elisabethenschule in Frankfurt am Main (Gymnasium)

O. E.: Herr Katzenberger, seit wann sind Sie IT-Beauftragter an Ihrer Schule und wie kam es dazu?

 

M. K.: Seit ungefähr einem halben Jahr. Ich hatte mich freiwillig dafür gemeldet. Ich bin ein echter „Schrauber" und „Bastler" und habe die IT-Beauftragte meiner Schule zuerst einfach so etwas unterstützt. Dann hat sie mich gefragt, ob ich auch IT-Beauftragter der Schule werden möchte.


O. E.: Haben Sie Vorkenntnisse im Bereich PC oder Technik?

M. K.: Ich bin mit Technik aufgewachsen. Technische Begriffe sind für mich ganz normal. Ich habe mir alles darüber selbst beigebracht, also nicht, indem ich Kurse besucht habe. Inzwischen bin ich „Administrator" für meine ganze Familie geworden und sogar für meine Freunde.


O. E.: Hatte für Sie das heutige Seminar ein besonderes Highlight?

M. K.: Eigentlich war alles ein Highlight. Alles, was mir meine Kollegin und IT-Beauftragte unserer Schule über die IT-Struktur der Schule gezeigt hatte, kam im Seminar auch nochmal dran und wurde bestätigt.


O. E.: Wie hat Ihnen das Seminar in Ihrer Funktion als IT-Beauftragter weitergeholfen?

M. K.: Ich bin dadurch nochmal sicherer geworden und würde gerne noch weitere Seminare zum Thema besuchen.


O. E.: Haben Sie sonst noch Anmerkungen?

M. K.: Nein, bis jetzt fand ich alles sehr gut.





Zurück zur Übersicht

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.