Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

foto_pc

Gespräch mit Hans-Ulrich Strempel (H.S.),
Lehrer an der Peter-Petersen-Schule in Frankfurt am Main (Gesamtschule)

O.E.: Herr Strempel, seit wann sind Sie IT-Beauftragter an Ihrer Schule und wie kam es dazu?

H.S:
Vor vier Jahren wurde ich von meiner Schulleitung darauf angesprochen und habe daraufhin das Amt übernommen.


O.E.: Haben Sie Vorkenntnisse im Bereich PC oder Technik?

H.S:
Mein allererstes Computerprogramm habe ich 1968 noch auf einer Zuse 5 geschrieben. Seit 1984 bin ich PC-Nutzer und Programmierer und war von 1988 bis 2003 Eigentümer einer IT-Firma, die Software für Sehbehinderte produzierte.


O.E.: Hatte für Sie das heutige Seminar ein besonderes Highlight?

H.S:
Interessant war für mich der Kontakt und der Austausch mit anderen Kollegen und IT-Beauftragten, so zum Beispiel in Bezug auf deren Erfahrungen mit bestimmter Software. Viele Inhalte des Seminars, wie beispielsweise die Informationen zur IT-Infrastruktur an Frankfurter Schulen, waren mir bereits bekannt. Das Seminar empfand ich jedoch trotzdem nicht als verlorene Zeit, sondern als wichtige Wiederholung und auch Vertiefung meines Vorwissens.


O.E.: Wie hat Ihnen das Seminar in Ihrer Funktion als IT-Beauftragter weitergeholfen?

H.S:
Wichtig war für mich zum einen, Fragen zu einzelnen Themen stellen zu können, zum anderen, einmal einen Überblick über die Arbeit von fraLine zu erhalten.


O.E.: Haben Sie sonst noch Anmerkungen?

H.S:
Das Seminarprogramm könnte etwas straffer gestaltet werden, indem man auf die anfängliche Verlesung der Tagesordnungspunkte des Seminars verzichtet.


Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.