Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

foto_laptop

Gespräch mit Katharina Tonhäuser (K.T.),
Lehrerin an der Adolf-Reichwein-Schule in Frankfurt am Main (Grundschule)

O.E.: Frau Tonhäuser, seit wann sind Sie IT-Beauftragte an Ihrer Schule und wie kam es dazu?

K.T.:
Im Moment wird mir das Amt der IT-Beauftragten von meinem Vorgänger in einem gleitenden Übergang übertragen. Nach den Sommerferien übernehme ich die Aufgabe dann selbstständig.


O.E.: Haben Sie Vorkenntnisse im Bereich PC oder Technik?

K.T.:
Ich habe nur die gängigen Anwenderkenntnisse.


O.E.: Hatte für Sie das heutige Seminar ein besonderes Highlight?


K.T.:
Erst einmal empfand ich es allgemein als sehr gutes Seminar. Die Inhalte wurden sehr ruhig und Schritt für Schritt vermittelt und man konnte bedenkenlos jede Frage stellen. Ein besonderes Highlight für mich: Ich kann jetzt „patchen“.


O.E.: Wie hat Ihnen das Seminar in Ihrer Funktion als IT-Beauftragte weitergeholfen?

K.T.:
Am wichtigsten für mich war, dass ich jetzt weiß, wie ich bei auftretenden Problemfällen vorgehen kann. Dazu gehört vor allem, dass ich zunächst einmal jede Störung an fraLine melden kann, selbst wenn meine Störung danach an einen anderen Dienstleister weitergeleitet wird.


O.E.: Haben Sie sonst noch Anmerkungen?

K.T.:
Auch von Freunden und Kollegen habe ich bereits sehr viel Positives über fraLine gehört, vor allem über das gut funktionierende Ticketsystem. Da bin ich sehr zuversichtlich für meine zukünftige Aufgabe als IT-Beauftragte.


Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.