Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

foto_platine

Gespräch mit Steffi Brehm (S.B.), Lehrerin an der Michael-Grzimek-Schule in Frankfurt am Main - Niedereschbach

"PC-Technik"

foto_platine

 

R.O.: Um welchen Schultyp handelt es sich bei Ihrer Schule und wie groß ist Ihre Klasse?

S.B.: Die Grzimek-Schule ist eine Grundschule in Niedereschbach. In meiner Klasse unterrichte ich 25 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 9 Jahren.

 

R.O.: Wie viele Computer besitzt Ihre Schule und wie oft nutzen Sie sie?

S.B.: Vier Computer stehen bei uns im Klassenraum, und im PC-Raum weitere elf. An den PCs im Klassenzimmer sitzen die Kinder abwechselnd etwa einmal pro Woche, das geht eher so nebenbei. Im PC-Raum gibt es dann einmal pro Woche Unterricht für alle.

 

R.O.: Worum ging es in der Unterrichtsstunde, die fraLine auf Ihren Wunsch begleitete?

S.B.: Es ging mir um Basisinformationen zur PC-Technik und einige grundlegende Anwendungsregeln. Im Vorfeld hatte ich die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt. Jede erhielt nacheinander Informationen von fraLine-Mitarbeiter Herrn Mustafa Uzun. Er gab zunächst einen allgemeinen Überblick in Richtung "Was ist eigentlich ein PC?". Anhand eines alten Schulcomputers, den wir zur Verfügung hatten, erklärte er dann einzelne Bauteile, die das "Innenleben" eines Computers ausmachen.
Ich selbst habe die Kinder mit einigen Regeln vertraut gemacht, die es bei der Arbeit am PC einzuhalten gilt, etwa wie man E-mails schreibt (keine Beleidigungen etc.) – oder dass Essen und Trinken am PC-Platz nichts zu suchen haben.

 

R.O.: Wie beurteilen Sie die Unterrichtsbegleitung durch fraLine?

S.B.: Besonders gut fand ich, dass mich der fraLine-Mitarbeiter vorab schon gefragt hatte, auf welche Punkte ich bei der Unterrichtsbegleitung besonderen Wert lege. Im Rahmen der Doppelstunde konnten die Kinder dann auch Fragen stellen und wurden von Herrn Uzun sehr gut mit in den Unterricht einbezogen. Für ihn und mich war es teilweise schon erstaunlich zu sehen, welches Vorwissen bei den Schülerinnen und Schülern bereits vorhanden war. Es war eine gelungene Aktion, und ich denke mir, wenn ein konkretes Projekt auftaucht, bei dem ich Unterstützung brauche, werde ich erneut bei fraLine anfragen.

 

R.O.: Wie könnte die Unterrichtsbegleitung noch verbessert werden?

S.B.: Da fällt mir spontan nichts ein. Allerdings war es ein Glücksfall, dass wir diesen alten Computer zum Zerlegen zur Verfügung hatten. Sonst wäre die Aktion nicht so spannend gewesen.





Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.